Honor Band 5 – Fitnesstracking leicht gemacht – Review

Der neue Fitnesstracker von Honor, das Band 5 konnte im vergleich zum Vorgänger einen richtig guten Start hinlegen. Ob das gerechtfertigt ist und er wirklich was taugt, erfahrt ihr in meinem Testbericht.

GLIEDERUNG:

1. TECHNISCHE DATEN:

Abmessungen11,5 mm x 17,2 mm x 43 mm (H x B x T)
Gewicht23 g
Display0,95'' AMOLED Touchscreen (240 x 120 px, 282 PPI)
Erhältliche FarbenMeteorite Black, Classic Navy Blue, Dahlia Pink
Wasserfestbis zu 50 m Tiefe
Akku14 Tage normale Nutzung, 9 Tage mit TrueSleep aktiviert

2. DESIGN UND DISPLAY:

Das Gehäuse des Fitnesstrackers besteht aus Kunststoff, die Front hat aber hochwertiges 2,5D-Glas spendiert bekommen. Das Armband ist aus weichem Silikon gefertigt. Insgesamt ist das Gerät makellos verarbeitet und fühlt sich auf keinen Fall billig an. Verschließen lässt sich das Armband durch eine klassische Schnalle mit zusätzlicher Befestigung für das restliche, überstehende Band.
Auf der Front finden wir 0,95” große AMOLED Touchdisplay mit 240 x 120 Pixeln. Das ist jetzt nicht gerade hochauflösend, aber meiner Meinung nach vollkommen ausreichend, da die Pixel im Alltag selten auffallen. Auch die Helligkeit des Trackers ist vollkommen ausreichend, ich hatte nie Probleme ihn ablesen zu können. Dank AMOLED kann durch Watchfaces, die als Hauptfarbe schwarz haben und das dunkle Menü Design Akku gespart werden, sehr vorbildlich. Im dicken unteren Displayrand sitzt dann noch ein touchsensitiver Button, um das Gerät aufzuwecken, bzw. zurück zum Startbildschirm zu gelangen.
Außerdem hat das Band 5 auf der Unterseite einen zuverlässigen Herz-Frequenz-Messer und ist bis zu 50m Wasserdicht. Dadurch ist es auch zum Schwimmen geeignet.

Design und Display: 9,5/10

Pro:

  • Hochwertig verarbeitet
  • gutes Touch-Display
  • AMOLED-Display
  • Herz-Frequenz-Messer
  • Wasserdicht

Contra:

  • Display könnte etwas hochauflösender sein
  • Displayränder sind relativ dick

3. AKKU:

Der Akku wird mit 14 Tagen Laufzeit angepriesen. Diese Zeit geht natürlich runter, wenn man die kontinuierliche Herzfrequenzmessung, sowie “TruSleep” aktiviert hat. Dann sind laut Hersteller aber immer noch 9 Tage drin, was ich auch durchaus bestätigen kann. Ist das Wearable dann doch mal leer lässt es sich in der Ladeschale zuverlässig und schnell wieder aufladen. Mit zuverlässig meine ich, dass das Band nicht herumrutschen kann, wodurch eine stetige Ladung gewährlistet wird.

Akku: 10/10

Pro:

  • Akkulaufzeit von 9 bzw. 14 Tagen
  • zuverlässige Ladung

4. SOFTWAREFEATURES:

  • Infos auf dem Watchface: Das standard Watchface bietet neben der Uhrzeit die Informationen zur täglichen Schrittanzahl, dem Datum dem aktuellen Wetter, sowie zum Akku. Außerdem zeigt ein kleines Symbol an, dass man neue Nachrichten hat.
  • Watchface ändern: Über das Handy lässt sich das Watchface auch verändern. Dabei hat man 50 verschiedene Designs zur Auswahl. Allerdings ändert sich von Face zu Face auch der Informationsinhalt leicht.
  • Raise-to-Wake: Durch den Bewegungssensor im Band 5 erkennt der Tracker, wenn man ihn zum Gesicht bewegt. Dadurch aktiviert sich das Display, welches sonst ausgeschalten ist. Das klappt in den meisten Fällen, aber leider nicht immer.
  • Touch-Button: Eine Alternative zum Raise-To-Wake ist der Touchsensitive Button unter dem Display. Auch durch diesen wird das Display aktiviert. Ist das Display nicht an ist auch der Touch (des Displays) ausgeschaltet, um Fehlinformationen zu vermeiden.
  • Nachrichten ablesen und Anrufe sehen und ablehnen: Erhält man eine Nachricht auf dem Smartphone, vibriert auch der Fitnesstracker und man kann sich diese Anzeigen lassen. Ebenso wird man über eingehende Anrufe benachrichtigt. Da das Band 5 aber keinen Lautsprecher hat, kann man Anrufe über das Gerät selbst nur ablehnen nicht annehmen. 
  • Helligkeit: Die Helligkeit des Displays passt sich an die Tageszeit an. Wann sie genau dunkler wird, erfährt man zwar nicht, aber bei mir hat es bis jetzt immer zuverlässig funktioniert.
  • Musik-Steuerung: Seit dem letzten Update lässt sich über den Fitnesstracker die Musik auf dem Smartphone steuern.
  • Kameraauslöser: Öffnet man auf dem verbundenen Smartphone die Kamera-App kann man über das Band 5 ein Bild schießen.
HUAWEI-Health:

Neben der klassischen Schrittzählung und der stetigen Aufzeichnung der Herzfrequenz hat das Honor Band 5 in Verbindung mit der nötigen HUAWEI Health App noch einige Zusatzfeatures auf Lager. So kann Dank “TruSleep” der Schlaf aufgezeichnet werden. Dabei werden die Schlafdauer, -qualität, und -phasen gemessen, bewertet und Empfehlungen ausgesprochen, wie man das Ergebnis verbessern kann.
Außerdem werden 10 verschiedene Sportmodi unterstützt, bei der die Zeit, die Distanz und Geschwindigkeit gemessen werden. Darüber hinaus gibt es einen freien Training Modus, für andere Sportarten.
Insgesamt fungiert die Health App als Steuerungseinheit, um detailiertere Einstellungen am Band 5 vorzunehmen. Diese App kann auf jedem Android Smartphone installiert werden, ist also nicht nur auf HUAWEI oder Honor Geräte beschränkt.

Softwarefeatures: 9/10

Pro:

  • viele nützliche Features
  • übersichtliche Healthapp als Steuerzentrale auf dem Smartphone
  • nicht auf HUAWEI/Honor beschränkt

Contra:

  • Raise to wake nicht immer zuverlässig
  • Anrufe können nicht entgegen genommen werden

5. HARDWAREFEATURES:

  • Herzfrequenzmesser: Das Messgerät, welches auf der Unterseite des Geräts sitzt, tut im großen und ganzen was es soll. Gerade bei großen Anstrengungen wird es aber recht ungenau, und liegt meistens unter dem realen Herzfrequenzwert.

  • Vibrationsmotor: Der Vibrationsmotor des Band 5 ist aus jeden Fall deutlich spürbar, ist fühlt sich zwar nicht ganz so hochwertig an, wie bei ausgeprägten Smartwatches, aber beschweren kann man sich nicht wirklich.
  • Gyroskop und Bewegungssensor: Diese zwei Sensoren sorgen für die Schrittzählung. Diese werden allerdings sehr optimistisch gezählt, sodass man meistens weniger Schritte getätigt hat, als angezeigt werden.
  • Wasserdichtigkeit: Natürlich ist der Tracker Wasserfest. Da das ganze bis zu 50m hält ist er auf jeden Fall auch zum Schwimmen geeignet.
Hardwarefeatures: 8/10

Pro:

  • Herzfrequenzmesser verbaut
  • angenehmer Vibrationsmotor
  • wasserdicht bis 50m Tiefe

Contra:

  • Herzfrequenz und Schrittzählung nicht immer adäquat

6. FAZIT:

Insgesamt hat das Honor Band 5 eigentlich nur 2 größere Schwächen. Da wäre zum einen übertrieben Empfindliche Schrittzählung, zum anderen die untertriebene Herzfrequenzerfassung. Beides sind Features, die vor allem für Sportler interessant sind. Wer also das Gerät nur als ungefähren Richtwert zum Sport machen nutzt, und es sonst hauptsächlich als smarten Begleiter verwendet, wie es bei mir der Fall ist, dem kann ich das Honor Band 5 für 29,99€ auf jeden Fall empfehlen. Wer allerdings genauere Messdaten haben will, sollte sich vielleicht nochmal umschauen.

Hier kommt ihr zum Honor-Onlineshop: HiHonor.com – Band 5

Gesamtbewertung: 9,12/10

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.