Hagnaven – Akkus stark wie Wikinger? – Nützlich oder Schwachsinn? [Sponsored]

Zuerst will ich mich bei Hagnaven bedanken, die mir freundlicherweise zwei Testakkus zu Verfügung gestellt haben, um diesen Beitrag zu ermöglichen. Es handelt sich zwar um einen gesponserten Beitrag, jedoch ist die Berichterstattung vollkommen objektiv.

GLIEDERUNG:

1. WER IST HAGNAVEN?

Hagna- was? denken sich bestimmt nun einige Leser. Wie man am Namen vielleicht erkennen kann, baut das Stuttgarter Unternehmen mit ihren Produkten auf der nordischen Mythologie auf. Die eingefangene Energie der göttlichen Unsterblichkeit soll die hochwertigen Austauschakkus länger am Leben erhalten, als die vom Smartphonehersteller verbauten. Ob die Akkus halten können, was sie versprechen, erfahrt ihr weiter unten. Besonders interessant ist die Klimaneutrale Herstellung der Produkte. Dies bedeutet zwar leider nicht, dass bei der Produktion der Akkus kein CO2 ausgestoßen wird, aber immerhin wird es anderer Stelle wieder kompensiert. Durch die Unterstützung eines Windkraft-Projekts in Kaladonger, Indien, wird gewährleistet, dass an anderer Stelle saubere Energie verwendet wird, wo Hagnaven es bei der Produktion nicht möglich ist. Somit wird CO2-Neutral produziert, wodurch innerhalb von 2 Jahren fast 90 Tonnen CO2 nicht in die Umwelt gepustet wurden. Sehr vorbildlich!

2. DAS ETWAS ANDERE UNBOXING

Ich muss gestehen ich habe eine Schwäche für hochwertige Verpackungen. Mit dem neuen Verpackungsdesign der Akkus trifft der Hersteller genau meinen Geschmack. Der schräge Deckel lässt sich nach oben aufschieben, wodurch eine weitere Schachtel zum Vorschein kommt. Diese lässt sich durch eine hochwertige Stofflasche öffnen. Darin liegt oben dann auch das Herzstück, der Akku selbst. Leider liegt dieser, sowie auch das darunter befindliche Werkzeug-Set in einer Kunststoffschale, was zum einen nicht ganz so hochwertig ist, zum anderen aber auch die Umweltfreundlichkeit verschlechtert. 
Im Gegensatz zu einem Smartphone ist der Papierkram, der zwischen Akku und Werkzeug platziert wurde, alles andere als unwichtig. Dieser besteht aus einer sehr detaillierte Einbauanleitung, ein kleines Handbuch, sowie eine Dankeskarte.

3. EINBAU DES AKKUS

Erst vor kurzen hat der Hersteller sein neues Verpackungsdesign eingeführt. Die wichtigste Änderung dabei ist die neu beigelegte Einbau-Anleitung. Diese ist wirklich sehr detailliert beschrieben und wird außerdem Fotos mit den Handlungsschritten veranschaulicht. Da ich mich in meinem Studium an einiges Stellen genauer mit technischen Bedienungsanleitungen beschäftige, kann ich bestätigen, dass Hagnaven hier ganze Arbeit geleistet hat.
An sich ist die Anleitung in Englisch. Rechts auf der Seite gibt es die einzelnen Schritte aber auch noch in Deutsch und drei anderen Sprachen. Hier dann jedoch ohne Bilder, aber es wäre ja auch unnötig diese mehrmals abzudrucken. Der Einbau des Akkus verläuft dann problemlos, sofern man jeden Schritt genau befolgt.

4. WAS TAUGT DER AKKU WIRKLICH?

Wenn man ein altes Gerät mit altem Akku benutzt, dann einen neuen Akku verbaut, wird man eigentlich immer positiv überrascht sein. Einfach mal wieder über den Tag zu kommen ohne mindestens einmal an die Steckdose zu müssen ist ein sehr befriedigendes Gefühl. Nun kann es natürlich immer sein, dass das bei Dritthersteller Akkus leider nicht der Fall ist und man am Ende vielleicht sogar noch weniger Leistung zu Verfügung hat… Aber ich kann euch beruhigen, bei den hochwertigen Hagnaven ist das nicht der Fall. Im Gegenteil, der Hersteller verspricht sogar noch extra Akku-Leistung im Vergleich zu einem neuen, originalen Akku. Wie viel da dran ist, ist natürlich immer schwierig zu sagen, da es sich wenn nur kleine Leistungssteigerungen handelt. Insgesamt war ich mit der Power aber zufrieden und konnte keinerlei Einbuße feststellen. Natürlich ist auch NFC, sowie Schnellladen weiterhin möglich, sofern das Smartphone das unterstützt.

5. FAZIT

Insgesamt haben mich die Hagnaven Austausch-Akkus voll und ganz überzeugt. Sowohl die Verarbeitung, als auch die Leistung des Produkts, als auch die CO2 Neutrale Herstellung hat mir sehr gut gefallen. Wenn es überhaupt einen Kritikpunkt gibt, ist es, dass bei der Verpackung überhaupt noch Plastik zum Einsatz kommt. Aber ihr seht schon, man muss schon sehr genau nach den schlechten Dingen suchen, um welche zu finden. Sollte ich nun euer Interesse geweckt haben, könnt ihr gerne auf den folgenden Link klicken, um zum Online-Shop von Hagnaven zu gelangen:

Hagnaven.com – Shop

Alternativ könnt ihr die Akkus auch über Amazon erwerben:

Hagnaven – Amazon

Somit fällt mein Fazit, unschwer zu erkennen, positiv aus, was zu folgender finaler Bewertung führt:

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.